Herbst

Wie Seide schmiegt

sich die Luft an mein Gesicht.

Zärtlich wiegt

mich die Melodie in dem Gedicht

eines bittersüßen Herbstes.

 

Wie farbenfroh

könnt es noch sein.

Doch lichterloh

brennt in mir allein

die Angst des kahlen Winters

 

Wie kalt

ist doch jene Eiswüste.

Verirrt im schneeverhangnen Wald,

verloren gingen einstige Gelüste

eines einsam bitteren Herzens.

Bitnami