Begegnung

Traf ich einst

Gevatter Tod

doch anders, als du meinst,

war er gekleidet in leuchtend Rot.

 

War recht freundlich

sanft beinah

grüßt mich herzlich

als er mich von Weitem sah

 

Die Farbe steht ihm gut,

denk ich verhalten.

Gibt mir auf einmal Mut

und bleib doch gespalten

 

Stocken meine Füße,

als ich noch überleg,

ob ich ihn grüße

oder lieber meide seinen Weg.

 

Unsere Blicke fliegen hin und her,

prüfend die seinen,

mein Herz dagegen schwer

in Gedanken an die Meinen

 

Ginge ganz gerne mit ihm mit

in seinem leuchtenden Gewand.

Frohen Mutes hielt’ ich Schritt

und nähme seine ruhige Hand.

 

Schon drängt’s mich,

hör ich deinen leisen Ruf.

Wartet der Tod vergeblich,

die Liebe neuen Lebensmut erschuf.

Bitnami